„Transparenz gewinnt – das WIR stärkt MICH!“ Equal Pay Day 2018 in Köln

von Homaira Mansury

Köln. Rechnerisch müssen Frauen 2018 immer noch vom 1. Januar bis zum 18. März insgesamt 77 Tage unentgeltlich arbeiten, um dasselbe Vorjahresgehalt zu erreichen wie ihre männlichen Kollegen. Doch was kann denn nun jede und jeder Einzelne tun, um diese Ungleichheit zu verändern? Aktiv werden! Gute 200 Frauen und Männer nahmen am 2. Kölner Equal Pay Day, der seit 2017 im FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt stattfindet, teil. Es war ein Abend voller Informationen, der Herausarbeitung politischer Forderungen und des Networkings.

In diesem Jahr lautete das Motto „Transparenz gewinnt! – das WIR stärkt MICH!“ Am Aktionsabend wurden Gehälter und Gehaltsmodelle diskutiert und individuelle Ziele transparent dargelegt, um mit Offenheit und Klartext den Gender Pay Gap angehen zu können. Empowerment erhielten die zahlreichen Anwesenden durch Coaches mit spannenden Keynotes, gut angelegte Zeit zum Vernetzen untereinander, Einblicke in Strukturen von Vätern in Elternzeit und einen Input der Chefredakteurin der „Brigitte“ zur Brigitte Academy Studie „Mein Leben, mein Job und ich“. Die Stimmung und die Resonanz auf den Abend waren beim Ausklang außerordentlich gut.

Die VHS Köln kooperierte wieder in einem breit angelegten Bündnis u.a. mit dem Club Business Professional Women e.V. als Gründerinnen des bundesweiten Equal Pay Day, der Gleichstellungsstelle der Stadt Köln, der Agentur für Arbeit, den WirtschaftsWeibern, den Vätern in Köln e.V., dem DGB und dem Verband Deutscher Unternehmerinnen.

Print Friendly, PDF & Email

Diskutieren Sie mit

avatar
  Benachrichtungen  
Benachrichtigen Sie mich zu: